Auch im vergangenen Jahr war ich mit meinen Häkelprojekten oft unterwegs und habe an vielen schönen Orten Wolle und Häkelnadel hervorgeholt. Ich war selbst erstaunt, wie viele schöne Fotos dabei entstanden sind, jedes für sich eine schöne Erinnerung. Auf diesen kleinen Rückblick möchte ich euch gern mitnehmen.

Zu den schönsten Plätzen zählt sicher nicht nur für mich das gemütliche Plätzchen im Garten oder auf der Terrasse. Wenn die Sonne lockt, dann zieht es mich auf die Liege, den Gartensessel oder in den Strandkorb.

Bin ich unterwegs mit Bahn, Flugzeug oder Auto, als Beifahrer natürlich, dann darf das ToGo-Projekt keinesfalls fehlen.

Im Urlaub gibt es natürlich auch viele schöne Orte, wo man mit der Handarbeit super abschalten kann. Im Wellnesshotel, in der Lounge oder dem Freideck auf dem Keuzfahrtschiff geht  das ganz wunderbar. Ich finde dabei den Blick auf das Meer immer besonders entspannend, genauso wie im heimischen Wohnzimmer ein Kaminfeuer den Geist vollkommen beruhigen kann. 

Auch am Strand ist immer Gelegenheit zum Häkeln. Im Urlaub am Meer oder auch bei einem Kurztrip an die Ostsee zu meiner geliebten Insel Poel ist meine Handarbeit immer dabei.

Visby © ccbon
Visby, Schweden
Poel © ccbon
Insel Poel
Visby © ccbon
Visby, Schweden
Ibiza © ccbon
Radpause, Ibiza

Im vergangenen Jahr war ich mehrmals wandern. Im Frühjahr habe ich den Teutoburger Wald besucht. Im Sommer war ich im Harz, um endlich mal den Brocken zu besteigen. Und im Herbst habe ich die erste Hälfte des Rennsteigs im  Thüringer Wald erwandert. Bei allen Gelegenheiten waren Wolle und Nadeln im Wandergepäck.

Externsteine © ccbon
Externsteine

Rund um die Externsteine kann man nicht nur wunderbar wandern, klettern und die Aussicht bestaunen. Man findet immer auch ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen.

Externsteine © ccbon
Externsteine
Externsteine © ccbon
Externsteine
Externsteine © ccbon
Externsteine
Hermannsdenkmal © ccbon
Hermannsdenkmal
Wanderpause Hermannsweg
Brocken Heinrich-Heine-Weg © cc bon
Heinrich-Heine-Weg, Harz

Auf dem Weg zum Brocken, durch das wunderschöne Ilsetal und weiter auf dem Heineweg hinauf, wurde kurz vor dem letzten steilen Anstieg noch eine Rast eingelegt.

Auf meiner Rennsteigwanderung war ich mehrere Tage allein unterwegs und hatte reichlich Gelegenheit abzuschalten, die Umgebung und die Aussichten zu genießen. Trotz meines Minimalgepäcks, das bis auf das letzte Gramm geplant war, hatte ich  auf jeden Fall Platz für ein kleines Häkelprojekt vorgesehen.

Rennsteig © ccbon
Glöckler am Rennsteig, Thüringer Wald
Rastplatz "Hohe Sonne", Rennsteig
Rennsteig © ccbon
Am Glöckler, Rennsteig
Elberadweg © ccbon
Elberadweg, Sachsen-Anhalt

Ein letztes Wanderfoto möchte ich euch vom Elberadweg zeigen. Mitten in der größten Sommerhitze im August waren wir von Hohenwarthe bis Dresden mit dem Rad unterwegs. Die Region ist streckenweise traumhaft idyllisch und bei heißen Temperaturen ist jede Pause mehr als willkommen.

Wer meinen Blogbeitrag aus dem vorigen Jahr über die schönsten Häkelorte im Urlaub kennt, der weiß, dass ich wirklich fast überall häkel. Auch während eines Stadtbummels oder Städtetrips suche ich mir gern ein gemütliches Plätzchen für die Handarbeit.

Ein erster Kurzurlaub im Frühjahr führte mich nach Schweden, wo ich Stockholm und Visby besuchte.

Carl Gustav Denkmal, Stockholm © cc bon
Am Carl Gustav Denkmal, Stockholm
Humlegården, Stockholm

Im Frühsommer war ich auf einer Rundreise am westlichen Mittelmeer unterwegs.

Jardines de Almameda Apodaca, Cadiz © cc bon
Jardines de Almameda Apodaca, Cadiz
Blick vom Torre Tavira, Cadiz
Valencia © cc bon
Nähe Plaza de la Virgen, Valencia

Gerade, wenn es sehr heiß ist, sucht man in der Stadt gern einen schattigen Ort, um kurz zu rasten.

In Lissabon hatten wir zwei Tage Zeit, um etwas von der Stadt zu sehen. Selbst das ist natürlich viel zu wenig. Doch ich schau mir lieber etwas in Ruhe an, als die Sehenswürdigkeiten im Vorbeigehen abzuhaken. Auf dem Weg zur Burg Castelo de São Jorge ging es durch das wunderschöne Viertel Alfama mit den vielen bunten maurischen Häuserfassaden. Auf der Burg selbst kann man nach Belieben fast den ganzen Tag zubringen, ringsum viel zu sehen und tolle Ausblicke auf die Stadt.

Castelo de São Jorge, Lissabon © cc bon
Castelo de São Jorge, Lissabon
Castelo de São Jorge, Lissabon © cc bon
Castelo de São Jorge, Lissabon

Nach Barcelona sind wir nicht das erste Mal gereist. In dieser Stadt gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Parc Güell, Barcelona © cc bon
Parc Güell, Barcelona

Für unseren diesjährigen Besuch hatten wir uns die Besichtigung des Parc Güell vorgenommen.

Parc Güell, Barcelona © cc bon
Parc Güell, Barcelona

Doch warum nur „… in die Ferne schweifen. Sieh, das Gute liegt so nah…“ Wer kennt das nicht? Auch in der Heimat gibt es wunderschöne Orte, zu denen es einen immer wieder gern zieht. Deshalb möchte ich meinen Beitrag mit einem Foto aus Schwerin schließen.

Blick auf das Schloss Schwerin © cc bon
Schloss, Schwerin

Auf dem Steg nahe des Restaurants „Ruderhaus“ kann man den Blick auf das Schloss mal aus einer weniger bekannten Perspektive genießen.

Ich freue mich auch im aktuellen Jahr auf viele neue, spannende Orte. Natürlich werden mich meine Häkelnadeln wieder regelmäßig begleiten.

Bleibt neugierig!

Eure CC

2 Antworten auf „#WhereUWantCrocheting 2018“

  1. Das ist wunderschön, Dein Häkelreisetagefotobuch, liebe Carmen!!! Danke, dass wir mit Dir unterwegs sein dürfen!!Ganz liebe Grüße von Heike❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.